about us


Die Künstler des "Künstler-Dialogs" zur Kunstnacht DIGITAL 2020 in Landsberg am Lech


Wolfgang Bauer

Vita: *1942 Neumünster, Deutschland
Studium Medienpädagogik, Kunsterziehung und Kunstgeschichte, LMU München.
1974-2005 Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München, Medienreferent
2005-2018 Europäische Kunstakademie in Trier, Lukas-Cranach Stiftung Wittenberg, Freie Kunstakademie Augsburg u.a.

Ausstellungen: (Auswahl) 2019 Kulturzentrum Mohr Villa, München (E) / Kunstkreis Karlsfeld (E) / 2018 Dachauer Wasserturm (E) 2014 Kunst-Galerie des Deutschen Hopfenmuseums, Wolnzach (E) / 2019 Kunstverein Bad Wörishofen (G) / 2018 70. Große Schwäbische Kunstausstellung Augsburg (G) / 2018 Frankenstein 4.0, BBK Ingolstadt (G) / 2017 Exkursion II „Bewahren und Loslassen“, BBK Schwaben Nord/Augsburg u. Chemnitz (G) / 2015 / 2016 „Kult Kunst“, Krumbach/Schwaben (G)/ 2016 Kunst im Schloss "Wege gehen“, Wertingen (G)

Mitglied: BBK Schwaben Nord Augsburg e.V. / RBK Landsberg/ Lech e.V. / Künstlergilde Landsberg/Lech e.V. / Darmstädter Tage der Fotografie e.V.

Auszeichnungen: Sonderpreis Ellinor-Holland-Kunstpreis 2016 Landsberg/Lech / 2. Preis / Frankenstein 4.0 / Ingolstadt 2018

86899 Landsberg am Lech
http://unscharfe-fotos.de
e-mail: info@unscharfe-fotos.de
+049 (0)8191 4011101

Der Künstler Wolfgang Bauer malt nicht mit dem Pinsel, sondern malt mit einer digitalen Foto-Kamera. Die Schwerpunkte seiner Arbeiten liegen dabei nicht auf Manipulation und Bearbeitung der digitalen Bilder auf dem Rechner. Die Bildentstehung liegt in den Momenten, in denen sich alles zusammenfügt: die Umstände der Aufnahme, der Ort, das Motiv, die inneren Beziehungen zum Objekt - Momente, die einzigartig und ganz besonders sind. Ein weiteres wesentliches Merkmal seiner Arbeiten ist die malerische Qualität der Bilder; dabei spielt die Unschärfe als Gestaltungsmittel des digitalen Pinsels eine bedeutende Rolle.

Fred Jürgen Rogner

Vita: *1948 Giessen, Deutschland 
Grammarschool Wad Medani, Sudan 1961
Gymnasium Hohenschwangau, Deutschland 1962-68
Kunstakademie München, Deutschland 1969-73
University College London / Slade School of Art, Grossbritannien 1973-74
München, Deutschland 1975-76
Diessen am Ammersee, Deutschland 1976-77
München, Deutschland 1977-81
Forest Row / East Sussex, Grossbritannien 1981-85
Mougins / Cote d’Azur, Frankreich 1985-91
Vereinigte Staaten von Nordamerika (USA) 1990
London / Richmond, Grossbritannien 1991-96
Berlin, Deutschland 1996-2002

Mitglied: BBK Oberbayern München und Oberbayern e.V. / RBK Landsberg, Lech e.V. / VBK - Vereinigung Bildender Künstler, München und Oberbayern e.V. /
 
86911 Diessen am Ammersee
http://juergenrogner.de
e-mail: juergenrogner@t-online.de
+049 (0)8807 949523

Der Künstler Fred Jürgen Rogner hat verschiedene Phasen des Schaffens durchlaufen. Schon zu Zeiten seines Studiums an der Kunstakademie in München bekam er Aufträge von Musikverlagen, Schallplatten-Cover zu gestalten. Neben der Gestaltung von Buch- und Zeitschriften-Titeln für Verlage im In- und Ausland nahm er auch an zahlreichen Ausstellungen teil. Von der Spritztechnik her veränderte sich sein Stil immer mehr zur realistischen Acryl-Malerei. 1996 begann er seine Maltechniken zu digitalisieren, die er bis heute immer mehr verfeinert. Rogner kreiert Einzel-Bilder mit verschiedenen 3D-Programmen und fügt diese dann collagenhaft zu realistischen Szenarien zusammen. Diese Arbeiten werden anschließend zum Teil nochmals digital übermalt.


© 2020 Wolfgang Bauer, D-86899 Landsberg am Lech, Germany